Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Mit der Anmeldung bietet der Teilnehmer/Kunde der Jagdhundeausbildung Schmidt den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch schriftliche Form zustande. Sie ist bindend für den Teilnehmer und verpflichtet zur Zahlung der gesamten Kursgebühr. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch den Organisator zustande. Mit der Anmeldung erkennt der Kunde die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Teilnahmebedingungen der Kurse an.

 

2. Der Kunde versichert, dass sein Hund geimpft und haftpflichtversichert ist. Auf Verlangen hat der Kunde Impfpass und Police der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.

 

3. Der Kunde verpflichtet sich nur mit einem gesunden Tier, dass kein Ansteckungsrisiko für andere Personen oder Tiere darstellt und den Anforderungen des Unterrichts körperlich gewachsen ist, an den Stunden teilzunehmen. Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet, den Trainer über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes vor Aufnahme der ersten Stunde zu informieren.

 

4. Jagdhundeausbildung Schmidt übernimmt keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung und Ausführung der gezeigten und veranlassten Übungen entstehen. Jagdhundeausbildung Schmidt übernimmt weiterhin keine Haftung für Schäden jedweder Art, die durch die teilnehmenden Tiere verursacht werden. Alle Begleitpersonen sind durch die Teilnehmer/innen auf den bestehenden Haftungsausschluss hinzuweisen und in Kenntnis zu setzen. Jede Teilnahme oder Übung, jeder Besuch der teilnehmenden Personen und Tiere an den Unterrichts-, Spiel- und Beratungsstunden, oder Wanderungen erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Anweisung handelt.

 

5. Die Jagdhundeausbildung Schmidt übernimmt keine Garantie für das Erreichen des gewünschten Ausbildungszieles. Die Ausbildung richtet sich nach den Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes. Die Teilnehmer/innen werden darauf hingewiesen, dass die gelehrten Ausbildungsmethoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben.

 

6. Eine Unterrichtsstunde dauert mindestens 45 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung.

 

7. Vereinbarte Termine für Einzelstunden und Gruppenstunden müssen spätestens 24 Stunden vor Beginn abgesagt werden. Nicht rechtzeitig abgesagte Unterrichtsstunden werden voll angerechnet. Bei Teilnahme an Gruppenstunden ohne feste Kursdauer ist eine Absage erwünscht, aber nicht erforderlich. Bei allen Kursen mit vorgegebener Dauer werden versäumte Stunden und Fehlzeiten nicht erstattet. Ein Rücktritt von gebuchten Seminaren ist bis eine Woche vor Beginn des Seminars kostenfrei möglich. Danach ist keine Erstattung mehr möglich. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht zurückerstattet. Die Jagdhundeausbildung Schmidt behält sich vor, den jeweiligen Unterricht aus wichtigen Gründen abzusagen oder zu verschieben. In diesem Fall wird der Unterricht zu einem anderen Termin nachgeholt. Die Jagdhundeausbildung Schmidt behält sich das Recht vor, Kurse wegen zu geringer Teilnehmerzahl kurzfristig abzusagen.

 

8. Unterlagen, die ausgehhändigt werden sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht vervielfältigt oder verbreitet werden. Kein Teil der Unterlagen darf in irgendeiner Form, ohne schriftliche Genehmigung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

 

9. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass Foto- und Videoaufzeichnungen, von Hund und Halter, veröffentlicht werden können und seine, durch die Jagdhundeausbildung Schmidt, erhobenen Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Daten werden nicht ohne Genehmigung an Dritte weitergegeben.

 

10. Preise: es gelten die aktuell gültigen Preise, welche auf dem Anmeldeformular der Kurse angegeben werden. Irrtümer und Fehler vorbehalten.

 

11. Zahlung: Die Kursgebühr wird mit Beginn des Unterrichts fällig und ist für die gesamten vereinbarten Unterrichtsstunden - in der ersten Kursstunde - im Voraus zu bezahlen.